Erfahrungsberichte

 

Erfahrungsbericht eines NHS 3.0 anwenders

NHS Griechenland 
die ersten beiden Anlagen

 

Beim Bau der NHS eine Wollfilzlage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NHS im Winter

keine Gedanken machen wenn das Wasser friert,
die NHS funktioniert genauso gut

 

Liegende Acht aus verdrilltem Kupfer waagerecht im Rohr der NHS plaziert
(ca. 10cm unterhalb der Rohroberkannte)

Nach einem eigenen Versuch mit einer liegenden Acht im NHS Rohr erzählte ich Hubert von diesem Experiment und er baute das gleich nach.

Unten stehend seine Erfahrungen mit dieser netten Kleinigkeit.
Wer interesse an einer solchen Spule hat bitte bei Hubert direkt melden / auf der Startseite bei den Workshops ist sein Kontakt.

 

Liegende Acht im NHS Rohr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THAILAND

Hallo Herr Wirths,
nun steht auch in Thailand (noch?) eine Station. Das Ding wirkt gewaltig. gestern war noch total trübes Wetter. Das war auch für heute vorausgesagt. Nachdem wir die Station gestern Abend aufgestellt haben, hat sich die Situation total geändert: blauer Himmel und schöne weiße Kumulus.

Hallo Urs,

Es gab übrigens gestern noch einen Effekt, der uns selbst fast unglaublich vorkommt. Wir kamen aus unserer Provinzhauptstadt (Nakon Ratchasima) zurück. Auf dem Rückweg erlebten wir Weltuntergansmäßiges Wetter. Es regnete dermaßen, dass wir an mindestens 20 Unfällen vorbei fahren mussten. Selbst die regen-gewohnten Thais waren damit also überfordert, zumal diese Verhältnisse für diese Jahreszeit völlig untypisch sind.. Etwa 5km vor unserem Haus waren die Straßen plötzlich trocken. Eine Nachbarin war gerade aus der entgegengesetzten Richtung zurückgekommen. Sie berichtete über die selben Wetterverhältnisse dort. Hier hat es dann auch noch geregnet, aber nur so wenig, dass wir heute morgen gießen mussten. Die NHS hat uns also vor dem Unwetter geschützt. Und das schon nach Tag 2 ab Aufstellung.

 

 

Hallo Urs,  (22.11.17)
da wir heute in Sachsen Feiertag hatten, haben wir die Gelegenheit gleich genutzt und zu zweit mit meinem Sohn die NHS aufgebaut.

Der Beginn der Arbeiten war wettertechnisch nicht so toll, es hat genieselt und der Himmel war komplett grau.  Kurz nach dem Aufbau schien das erste Blau durch die Wolken und eine Stunde später hatten wir Sonne… (:-) . Wir waren etwas überwältigt…

Ich hoffe wir haben nicht zu viele Veränderungen vorgenommen (Abweichung von deinem Aufbauplan)? Wir haben zu unseren gesammelten Steinen noch Rohsteine, Bergkristall, Amethyst, Rosenquarz und Mondstein dazugegeben. Unterm Rohr sind 3 gebrochene Tonscherben für den besseren Stand. Die NHS ist korrekt Nord-Süd ausgerichtet, 1 Liter mit einer Messerspitze Asche aufgekochtem Wasser, der harmony auric wurde angebracht und zu guter letzt haben wir es gemeinsam feierlich mit deiner aufgestellten Bergkristallspitze den Naturwesen übergeben…

Unser Nachbar hat etwas verwundert geschaut…

Viele Grüße von der Mitte zwischen Dresden und Meißen

Pflanzenwachstum:

Das neu eingesäte Grass auf der ganzen Fläche wächst um die NHS besonders schnell. Bild von 27. Juli


 

Hagel:

Einige NHS Betreiber brichten einhellig das an ihren Stationen kein Hagel mehr aufgetreten ist sondern ein Abstand von mind. 1-2 km zum Hagel bestand.

Menschen aus Hagelgebieten berichteten mit gestern 25.7.17 das unmittelbar vor dem Hagel Militärflugzeuge (vermutlich US-Militär) genau über die Gebiete geflogen sind an denen es Minuten später schweren Hagel gab.

Vielleicht wird ja "aus der Luft" nachgeholfen wenn es mit Haarp alleine nicht mehr klappt. Ein Schlelm ist wer Böses dabei denkt.....
 

 

Lieber Urs,

die NHS Anlage steht seit zwei Tagen und das Wetter spielt total verrückt :))

(das ist die Regulation am Anfang wenn sich eine Dor-Lage auflöst)

Vögel zwitschern und kreisen bei Regen um die Anlage. Die Luft fühlt sich total entspannt an. Und auch bei Nieselregen ist es um die Anlage einen Tick heller als in der Umgebung.

Die Energie der Anlage und der Naturgeister, die dabei sein wollten, war schon beim Zusammenbauen spürbar, so daß wir die Anlage halbfertig nach draußen stellen und eine Pause machen mussten. Selbst in diesem halbfertigen Zustand hat sie schon Löcher im grauen Himmel produziert und sichtbar einen Chemtrail aufgelöst. Wahnsinn!

Vielen Dank für Deine Arbeit.

Herzlichst
Ulrike

Hallo Urs,
 
wir haben Freitag die NHS gebaut und aufgestellt. Wir waren 10 Leute (5 Paare), es war eine sehr harmonische Aktion, die jedem der Teilnehmer sehr gut gefallen hat.

Wir haben geomantisch und per Tensor den besten Platz auf dem Grundstück gesucht. Die Zeit haben wir etwas unterschätzt, aber mit dem Glockenschlag um 23:00 Uhr haben wir das Übergaberitual beendet.

Wir haben zusätzlich den neuen Chip von Karma Sing eingebaut, auch die jeweilige Stelle am Rohr wurde abgefragt.

Wir hatten noch in der Nacht am anschließenden Lagerfeuer gleich ein schönen Sternenhimmel, am nächsten Tag war der Himmel viel blauer, die   Schafe waren am Vormittag schon in der Nähe der Station gelegen. Man merkt bereits die Wirkung, die Wolken werden natürlicher, es tut sich was.

Aber: Wir haben auch massiven Besuch von oben, die sind gestern den ganzen Tag bis in die Nacht geflogen, zum Teil  zur Aufklärung (ohne Chemtrail, niedrige Höhe, immer so im Abstand von ca. 1-2 km annähernd an unser Grundstück) die anderen mit dem Sprühzeugs weiter oben, haben aber nichts zu gebracht. Erst am Abend haben Sie es doch geschafft, aber sehr löchrig über uns, heute ist alles wieder weg.

Alles perfekt gemacht, Danke an die Gruppf für die tolle Rückmeldung !!!

 

 

 

 

 

Sehr schöner Aufbau mit Spule

 

Tolle Rückmeldung  Danke / nur den Erdungsdraht noch abisoliern ;-)

Variante mit 2m Rohr:
Und während alle Frostschutz-Wassereimer unter den blühenden Obstbäumen bei -4,4 °C eine Eisschicht hatten, war das Wasser in der NHS nicht mal im Ansatz gefroren.

 

Südtirol: www.rh4.info

 

Hallo Urs,
vielen Dank für die Rückmeldung. Gerade nach den letzten Wochen muss ich sagen, dass die Station wunderbar arbeitet.
Radioaktivität habe ich mit einer Handy-App nachgemessen. Es ist zwar bei weitem nicht so genau und aussagekräftig, aber ich die Anzeige an der NHS war auch nicht höher als die Hintergrundstrahlung bei der Kalibrierung der App.
Mit Andreas, dessen Video ich bei Querdenken gesehen habe, hatte ich zwischenzeitlich auch Kontakt und habe bei Ihm explizit nochmals zu der Aussage von Madjit nachgefragt. Das hat meine Überzeugung für die zweite NHS nochmals bestärkt und ich möchte gerne bestellen.

Herzliche Grüße
Mathais

Urs: Danke für diese Rückmeldung
 

 

Danke an Ralf V.

Zum Thema Radioaktivität und Naturharmoniestation:

Messung der Feuerwehr in Osterburg


Betr.: Radiologische Messung an der NHS Herr S. 06.04.2017 , 14:15Uhr

Messung 1:  Mit Messgerät FH 40 G-10: 137 nSv/h max
                  - entspricht keiner erhöhten Strahlung, normale Hintergrundstrahlung -

Messung 2: Mit Kontaminierungssonde 6150 AD-k und Messgerät 6150 AD 6/E
-        Nullrate bei 5,8 ips (Impulse pro Sek.)
-        Messung ergab max. 8 ips bei alpha, beta,gamma und max 0,1 ips bei alpha direkt                

Insgesamt im Rahmen der Möglichkeiten der Messungen keine erhöhten Messwerte feststellbar.  ­

Wer anderen Böses will sägt am eigenen Stuhl....  

Danke an Hagen für diesen kleinen Film der die Situation perfekt aufzeigt.

Reutlingen ist angebunden
man beachte besonders die letzten paar Sekunden des Films mit dem Bild vom Himmel.
Danke Ulrich

Blauer Himmer in Argentinien

Auch hier ist ein Start gemacht,
Danke an Gayano !!!

 

 

 

 

 

 

Brasilien und Andreas Pfeiffer   http://www.theparenttreefarm.de/

Danke an Andreas Pfeiffer und Arne, die ersten Statioenn stehen in Sao Paulo, und Natal.
Eine in einer Wüstenregion aufgestellte Anlage brachte innerhalb eines Tages Regen wo es vorher Jahre nicht mehr regnete.

Norwegen das erste Gerät steht.  10 September 2016

Hallo Urs, wir hatten vor einigen Tagen einen kräftigen Chemtrail-Strich ziemlich genau über uns.  Ich musste unbedingt ins Haus und wollte das Ding weiter verfolgen.  Als ich nach 10 Minuten wieder herauskam, war er einfach weg.  Anfang dieser Woche kamen die im 10 Minutentakt - immer wieder aus derselben Richtung.  Die Striche standen am Himmel, lösten sich aber dann nach ca einer viertel Stunde beinahe vollständig auf. Seit die Anlage läuft gibt es ziemlich viel Regen und wenig Flieger.  Daher konnten wir nicht so viele Beobachtungen machen - ausser, dass der Himmel richtig blau mit Bilderbuchwolken aussah.  Diese Beobachtung würde aber - rein wissenschaftlich - kaum anerkannt werden...

Raum Bonn die Nummer 1

 

Rückmeldung nach Aufstellung der NHS

Es war einer dieser auf die Seele drückenden, grau in grau verhangen Vormittage, an dem ich mit einem Freund zusammen Deine Natur-Harmonie-Station NHS
in meinem Garten aufbaute. Während der Fertigstellung erklärte ich Hans, was dieses komische Ding bewirken wird, denn er kannte noch nicht einmal das Wort ORGON. An sowas könne er nicht glauben war seine Antwort, das müsse er schon sehen können.
Eine Viertelstunde später war es dann soweit. Nach dem Einfüllen des aufgekochten Asche-Wassers in das Rohr blickte er in den Himmel über uns, schüttelte den Kopf und sagte bloß noch: "Das gibts doch nicht!" Innerhalb von 2 Minuten war ein kreisrundes Loch in der grauen Wolkendecke entstanden und wurde von Minute zu Minute größer.

In den kommenden Stunden füllte sich unser Grundstück mit einer Anzahl von verschiedensten Vögeln, sodaß ich selbst ins Staunen geriet. Die Veränderung des Himmel über uns seit Inbetriebname kann man jedoch nur als phänomenal bezeichnen. Die parallel ausgerichteten Wolkendecken sind natürlicher Wolkenbildung gewichen (habe ich seit Jahren so nicht mehr erlebt) und Flugzeugtrails, gleich welcher Art, werden innerhalb kurzer Zeit zerhäckselt und lösen sich einfach in Nichts auf.
Es gibt nur ein Wort für Deine und Eure Hilfe für die Menschheit: DANKE!
 

Quelle: https://de.wikipedia.org

Email-Rückmeldung eines Solaranlagenbetreibers:

.. die Wirksamkeit der NHS gilt es nachzuweisen.
Ein routinierter Solar-Strom-Anwender registriert deutliche bessere Ausbeute. Auch wenn die Wolken da sind !!!
- Quantenphysik am Solarmodul?
- Wolkenverdünnung?

Kommentar:
Einfach mehr UV-Licht ------  und als Folge von mehr UV-Licht
(auch sehr interessant für jeden in Landwirtschaft, Tierzucht und Forstwirtschaft)

- mehr Pflanzenkommunikation und besseres Pflanzenwachstum
- bessere Vitamin-D3 Bildung bei Mensch und Tier

Seht euch den Film direkt drunter an !!!

Aufbau der Naturharmoniestation und wie es wirkt

Spanien wächst

 


Ergebnisse der Workshops in Österreich
Link zu Gerätebildern >>>

Man beachte die neuen Erdungen
auf der Wasseroberfläche !!!!
 

Weitere Geräte in Österreich

 

Österreich - Imst
Seit dem 1. Februar haben wir den SHG bei uns in Betrieb 😃
Man kann die Veränderungen schon erkennen und spüren, es bilden sich auch schöne Haufenwolken.
Ich hoffe, die angefügten Bilder vermitteln dir einen guten Eindruck davon.
Unser Ziel für 2016 ist, dass wir im Bereich der Stadtgemeinde Imst noch mehrere SHGs in Betrieb nehmen um diese dann in Resonanz zu bringen
 

 

 

Österreich Tiroler Oberland

 

Bayern - Blaues Land

Das Blaue Land die Region rund um Murnau...
Im Dezember bauten beherzte Menschen einige Geräte und 6-8 Stück wurden verteilt auf die Ortschaften aufgestellt.

Einen Monat später war ich selber wieder in der Gegend und was Fassungslos wie stark und Flächendeckend die Wirkung war.

Seht selbst....

 

Altes und neues Gerät in einem, Wasser war gefrohren durch massive Minusgrade. Agnihotra im Wasser tau es wieder auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Italien - Neapel

Am 31.12., zum Abend-Agnihotra, war das SHG aufgebaut! Natürlich haben wir noch keine großen Erfahrungen und Vergleiche, aber wir hatten seit unserer Ankunft strahlend, sonniges Wetter und wie man uns von mehreren Seiten erzählte, regnete es seit über 2 Monaten nicht mehr, obwohl im November und Dezember statistisch die meisten Regentage sein sollten.

Kurz nach dem das SHG aufgestellt war, formierten sich immer mehr Wolken und seit einigen Tagen regnet es wiederholt. Heute Morgen gab es einen richtigen Platzregen und die Atmosphäre fühlt sich seit dem viel entspannter an.
Wir danken dem Urs von ganzem Herzen, für sein Wissen, seinen Einsatz und daß er uns das SHG zu Verfügung stellt und sogar bauen läßt!!!

Herzliche Grüße aus Neapel
M.W. & B. B.
P.S.:  2 Fotos.

 

 

 

Spanien - Südkatalonien

Also, wir sind schon seit vielen jahren auf dem weg uns wieder schöne Wolken ab und an Regen und einen tatsächlich blauen Himmel zu wünschen.

Endlich etwas dafür tun können, statt rumzujammern. das war wichtig für uns und so haben wir am 26.12.2015 unsere erste" Tonne" hergestellt.
Wir waren sehr aufgeregt, als sie zum stehen kam. Natürlich sind wir nicht unbedingt sehr gläubige Menschen, deshalb sind wir jeden Tag erneut unterwegs, um zu sehen, was passiert. und es ist so, es funktioniert!!!!!

Jetzt arbeiten wir daran, mit weiteren Menschen uns zusammen zu tun für ein echtes Netzwerk, was flächendeckend für ein normales, gesundes Wetter sorgt. Es hat seit mehr als 5 Monaten nicht mehr geregnet. Die schwarzen Wolken kamen zwar, waren aber noch nicht stark genug.

Materialien:

  • ein alter Wollfilzmantel,.

  • ein Rohr veredelt,

  • Stahlwolle,

  • Mülltonne,

  • Steine aus dem Fluss und Packpapier, nebst Plastiksack und außen zur Zierde ein Stück Stoff.


Kleine Bemerkung am Rande, es kommen viel mehr Vögel und die Bienen lieben es oben aus dem Wasser zu trinken, wir werden deshalb noch kleine Schiffchen organisieren, damit sie sich dort gut aufhalten können.

29.12.2015
halt dich fest, es hat bereits 2 mal geregnet, wenig, aber immerhin.

Update: !!!!

leg mal ein Metallrohr  schräg in den Bottich in Wetterrrichtung
am besten so 30° Winkel das Ende muß im Wasser sein
bewege es langsam hin und her, zieh aber Handschuhe an oder nimm ein Lappen / Damit du die Dor Energie nicht abbekommst.
Bin ab heute ein paar Tage unterwegs
 
Mit freundlichen Grüßen
Urs Wirths

Antwort:   und es Regnet wieder in Südkatalonien !!!!!

hallo urs und so ging es nach dem Rohr legen weiter.....
 
ich habe die Richtung gependelt und es war in Richtung Westen, danach war klar, das Rohr bleibt vorerst drin. danach gab es weder nochmals das starke picken der Sonne,noch so hohe Ozonwerte.....
 
nach etwa 5 Tagen zog sich mehrmals der Himmel zu mit dicken Regenwolken, es begann zu regnen. die erste Nacht 1mm, die 2. 3mm, dann 7 Liter pro qm, dann 10, danach nochmals 3mm.......zur zeit gibt es jeden Tag vollkommene herrlichste Wolken.

dir einen herzlichen Gruss, Angela  und Miguel

 

 

 

 

in etwa die Region

England - Kensington / West - London

19.01.2016
Habe die Atmosphärenanalage/Naturharmonieanlage angeschlossen....London ist seit 9.58 am aktiviert!!!!! 
10.58 am … Die Sonne hat zu scheinen angefangen.....
… Es haben sich  Schaefchenwolken ueber uns gebildet.  Das Geraet läuft seit einer Stunde....!

 

Fass mit Ausfluss und Halterungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Feedback aus der Schweiz

Hallo Urs,
wir haben uns beim Workshop getroffen. Da hab ich einen Strahler gebaut und dir auch da schon gesagt, daß ich vorhabe, den unter die Stromleitungen direkt an einem Mast aufzustellen, wo ein Transformator angebracht ist und dann Erdleitungen zum Haus und weiter gehen. Gesagt, getan. Insgesamt einen Monat lang hat das Ding da gestanden, bis meine Frau mal eine Schamanische Reise gemacht hat, was das Gerät denn so macht und überhaupt. Große Katastrophe. Tobende rote gestresste Energie. Die Naturwesen würden das Ding am liebsten vom Gelände fegen.

Inzwischen hab ich mich weiter informiert und eine Bauanleitung vom Verlag 2001 aus früheren Zeiten gelesen, in der eindrücklich vor der Nähe von Störenergien gewarnt wurde.

Den Strahler hab ich versetzt, ca. 70 Meter weg von der Leitung und nun ca. 10 m abseits einer Straße. Sofort so was wie ein großes Aufatmen übers Gelände und auch bei uns.

Reisecheck: alles klar, jetzt eine klare weiße, wohltuende Energie. Bemerkenswert: als ein Auto vorbei fuhr, ist die Strahlung herunter gefahren und anschließend wieder hoch.
Soweit das Feedback der speziellen Art, im allgemeinen beobachten wir deutlich weniger vergrauten und mehr blauen Himmel, außerdem eine allgemein verbesserte Grundenergie bei uns.
Vielen Dank für deine Anleitung und das Gerät - und wie meine damaligen Nachbarn in Niedersachsen zum Abschied immer meinten: Munterbleiben!
Danke in die Schweiz. (Ein enorm wichtiger Beitrag)

Deutschland / Württemberg / ein Gerät im Remstal

Zwei Bilder mit Oldfield-Filter um Energien sichtbar zu machen